Sie sind hier: Startseite » Musikvielfalt

Musikvielfalt

Die Liebe zur Musik hat etwas Befreiendes, ich nehme mir die Freiheit, mich in den verschiedensten Genre zuhause zu fühlen:

  • Schlager & Evergreens

    Ich liebe Oldies, but Goldies! Lassen Sie sich mitreißen von den schönsten Schlager Evergreens aller Jahrzehnte, von Zarah Leander bis heute.

  • Fränkische Mundart, alt und neu

    Heiter-komische und zuweilen deftige Schnaderhüpferl in Dialekt. Fränkisch traditionell, übern Tellerrand naus g´schaut!

  • Gospellieder – solo und im Chor

    Gospelmusik berührt und beflügelt gleichermaßen durch Gefühl, Rhythmus, Bewegung und verbindet dabei Menschen aller Altersgruppen.

  • Martina Strauß alias Marylin Monroe

    In Verehrung an Marylin Monroe performe ich mit besonderer Hingabe einzelne ihrer Lieder natürlich in entsprechendem Outfit.

Abseits der Bühne

Mit Leidenschaft betätige ich mich als Studiosängerin, Songwriter und Coproducer und bringe meine Stimme und Ideen ein.

Bühnenpräsenz

  • Öffentliche Auftritte

    Beim "Gnadenlos Grand Prix" konnten Sänger, Tänzer und Artisten ihr Können unter Beweis stellen - oder ihren Mut. Als Jury bewertete das Publikum die Kandidaten. Komödiant Volker Heißmann moderierte das Gaudi-Casting an der Fürther Freiheit, das im Rahmen des Fürth Festivals stattfand. Bild: © Hans-Joachim Winckler

  • Vorstellung der Teilnehmer

    Mit meinem Gitarristen Robby Pilz nahm ich 2019 am Gnadenlos Grand Prix in Fürth teil, als Duo "Weltenwandler". Man könnte sagen, wir waren die Sieger der Herzen, vor 5000 Zuhörern zu stehen, war ein unbeschreiblicher Moment. Bild: © Hans-Joachim Winckler

  • "Wer ko der därf"

    Bei sommerlicher Abendstimmung vor 300 Besuchern des Altstadtfestes bestritten wir unter dem Motto "Wer ko der därf" einen Auftritt in der Katharinenruine. Bild: © Presse Nürnberg

  • Gartenkonzert mit Abstand

    Mit Schlagern, Gospel-Klängen und anderer gewünschter Musik konnten wir als Musiker-Trio den Zuhörern während der Coronazeit den Nachmittag versüßen. Bild: privat

  • Für die Bewohner des AWO-Pflegeheims in Wassertrüdingen gab es ein Gartenkonzert bei bestem Wetter. Die Seniorinnen und Senioren suchten sich schattige Plätzchen im Garten, um der Musik zu lauschen und bei bekannten Liedern mitzusingen. Bild: privat

Duo Strauß/Enning auf der Sommerserenade St. Stephanus

Bisher waren unsere musikalischen Wege unterschiedlicher Art: Martina Strauß als Solistin des Oberasbacher Gospelchores und Gründungsmitglied der Swinging Sisters – Norbert Enning als Gitarrist, Sänger und musikalischer Kopf der Band Dreghoods (Irish Folk). Mit unserem gemeinsamen Programm für die Serenade "Liebe trifft Leben" konnten wir einen Bogen spannen über das Leben mit eigens von Norbert Enning komponierten Liedern und Interpretationen bekannter deutscher Stücke. Bild: privat

Norbert Autenrieth und "Däi Zwaa Mahr-Tina"

Zusammen mit dem Nürnberger Kabarettisten Norbert Autenrieth sorgten wir auf der Kleinkunstbühne des Kronacher Kunstvereins (KKV) für Aufsehen. Bei seiner Lesung "Ma red ja ned, ma sachd ja bloas!" gaben wir als musikalische Begleitung einige deftige Schnaderhüpferl zum Besten. Bild: Peter Müller

"Nicht zu glauben - glaabsders, naa"

Fränkische Autoren trafen sich im Oktober 2019 in Langenzenn zu einer öffentlichen Lesung. Im bis auf den letzten Platz besetzten Bürgerhaus lasen sieben Autoren Texte unter der Überschrift: "Nicht zu glauben - glaabsders, naa". Die musikalische Untermalung kam ausnehmend gut beim Publikum an: "Däi zwaa Mahr-Tina" mit ihren fränkisch-frechen Liedern wurden mit Applaus verwöhnt.

Bild: AutorenVerband Franken e.V.

Jam for Fun

Gastauftritte in verschiedenen Jamsessions bereiten mir immer viel Freude. Hier eine Momentaufnahme aus dem Parkside in Fürth. Bild: 2018 Parkside Studios Fürth · Jam

Gospelkonzerte seit 20 Jahren

Was gibt es Schöneres und Tiefgründigeres, als in einem Gospellied seine Emotionen zu transportieren und Herzen zu berühren. Bin Gründungsmitglied des Oberasbacher Gospelchors und bekam nach vielen Jahren die Chance, als Chorsolistin unsere Konzerte mit anzuführen.

Bild: Renate Bradacz, 02.2020